Amazon: Möglicher Kauf von WebOS

Die Gerüchte um mögliche Käufer für das von HP fallengelassene werden nicht weniger. Nach Samsung und HTC wird nun Amazon als potenzieller Käufer des WebOS gehandelt. Erst vor Kurzem hatte Amazon mit dem Kindle Fire ein mit Android bestücktes Tablet vorgestellt. Allerdings kann mit dem Tablet nicht auf den Android Market sondern nur auf einen Amazoneigenen Market zugegriffen werden. Das Hauptaugenmerk liegt bei dem Tablet auf der Wiedergabe, bei Amazon erworbener Medien. Unter anderem fehlen auch diverse Standardapps wie Googlemail oder Google Maps und die Bedienoberfläche entspricht nicht dem Androidstandard. Ob Amazon allerdings die gesamte Palm-Sparte mit Touchpad und Smartphones oder nur das Betriebssystem WebOS erwerben will, ist nicht weiter bekannt. Möglicherweise könnte Amazon WebOS dazu nutzen seine eigene Bedienoberfläche mit einem eigenen Betriebssystem zu erweitern und zu verbessern. Denkbar wäre auch, dass Amazon mit dem Kauf von WebOS Lizenzstreitigkeiten mit Microsoft aus dem Weg gehen will.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.